top of page

K.I.: Hype oder Revolution?

- Künstliche Intelligenz in der Musikbranche: Musik-Generatoren werden immer leistungsfähiger und schreiben auf Knopfdruck eingängige Songs. Ein Selbstversuch mit Suno.ai. Bedrohung für KünstlerInnen? Marc Sway verbreitet Hoffnung 10vor10, 11. April 2024

- K.I. als Reizthema - K.I. im Stall

Künstliche Intelligenz treibt die Elite am WEF um. K.I. ruft Warner auf den Plan, vor allem aber geht es um Geschäftsmöglichkeiten. Open A.I.-Chef Sam Altman beteuert, man kümmere sich um Ethik. Ein Davoser Bauer zeigt, wie K.I. in seinem Stall angekommen ist. 10vor10, 18. Januar 2024

- Regulierung für K.I.

Künstliche Intelligenz wird immer leistungsfähiger und für viele auch bedrohlicher. Regulierungsbemühungen der EU stehen am Anfang. Ein erster Schritt soll mehr Transparenz sein, dass ersichtlich wird, wenn eine K.I. ein Bild oder einen Text kreiert hat. Aktuelle Beispiele in der Schweiz halten sich nicht daran. 10vor10 vom 28. April 2023.

- Forschungsstopp für K.I.

Elon Musk und 2'000 Vertreter der Tech-Industrie fordern in einem offenen Brief einen Forschungsstopp für alle künstlicher Intelligenz, die mächtiger sei als GPT4. Der renommierte amerikanische K.I.-Forscher Stuart Russell - ein Mitunterzeichner - sagt gegenüber SRF, die aktuellen Programme seien erst ein Vorgeschmack. Was noch alles kommt, Tagesschau vom 31. März 2023

- WEF: Trendthema K.I.

​Wie wir die Kontrolle über die Technologie behalten, sagen US-Wissenschafter Stuart Russell, und der CTO von Sony, Hiroaki Kitano.

K.I. in der Kunst: Auch das gibt es: Refik Anadol ist Pionier darin, und zeigt in Davos (und auch im MOMA in NY) riesige, hypnotisierende Bilder. 10vor10 vom 19. Januar 2023.

 

Bildschirmfoto 2024-05-09 um 20.21.30.png
Bildschirmfoto 2024-05-09 um 20.24.04.png

Schweizer Frauenpower im Silicon Valley

Wie sich Schweizer Frauen im männerdominierten Tech-Mekka in Kalifornien behaupten und vorne mitmischen. Besuch bei drei Schweizerinnen - drei ECO-Portraits:


Lea von Bidder, Jungunternehmerin, die aus den USA, ihr Produkt, Ava, ein "Schwangerschaftsband" vermarktet, über ihr inspirierendes Leben im Innovations-Mekka San Francisco - und über Sexismus im Silicon Valley

Karin Schwab, Mitglied des Top-Kaders bei Ebay USA, in San José, Als Chefin der Rechtsabteilung ist sie für die grossen Verträge verantwortlich und gestaltet die Zukunft des Online-Handels mit.

Anita Roth, Head of Policy Research, bei Airbnb in San Francisco. Sie untersucht die Auswirkungen des digitalen Wohnungsvermittlers und muss sich kritische Fragen zur Rolle von Airbnb im Zusammenhang mit der steigenden Wohnungsnot gefallen lassen.

Wenn Roboter Menschen ersetzen

Fallen wirklich bald 50% aller Jobs weg, wie vorausgesagt wird?

Es ist ein uraltes und, durch die sich rasant entwickelnde Digitalisierung, topaktuelles Thema. 

Zusammen mit Urs Bachofner realisierte ich im November 2015

eine ECO-Spezialsendung zum Thema Robotik und Digitalisierung.

 

Ich konnte mich dabei mit hochinteressanten Menschen unterhalten: Mit dem leicht unheimlichen, japanischen Robotik-Professor Hiroshi Ishiguro, der sich selber klonte, mit dem Schweizer Robotiker Rolf Pfeifer sowie den renommierten US-Ökonomen Andrew McAfee und Erik Brynjolfsson und bekam dort einen ziemlich exklusiven Zugang zum Robotiklabor, am MIT, dem Massachusetts Institute of Technology.

Der Online-Artikel zum Thema: "In jedem zweiten Job wird der Mensch überflüssig."

Und mein Tagesschau-Beitrag: "Jeder zweite Arbeitsplatz in Gefahr?"

Silicon Valley - Serie 
realisiert 2014 für ECO, SRF
Vieles ist heute aktueller denn je

Ein Schweizer Jungunternehmer im Haifischbecken Silicon Valley, Schweizer Grosskonzerne auf Innovations-Jagd und eine Metropole, die unter dem Einfluss der Tech-Angestellten um ihre Seele kämpft – «ECO» mit einer Serie über das Tal der Innovationen.

Wut auf die IT-Pendler: Hippies bekämpfen Tech-Yuppies

Sie arbeiten im Silicon Valley und können in San Francisco jede Miete bezahlen. Während die Mitarbeiter der Internet-Firmen grosse Visionen verfolgen, wächst in ihrem Wohnort die Wut. Mieten, die in den Himmel wachsen, Zwangsräumungen – in San Francisco spricht man bereits von Hyper-Gentrifizierung.

ECO, 8. September 2014, Online-Artikel

Schweizer Unternehmen auf Innovationssuche im Silicon Valley

Mit eigenen Büros sind Swisscom und Nestlé im Silicon Valley vertreten. Sie suchen digitale Technologien, dank derer sie neue Produkte oder Dienstleistungen auf den Markt bringen können. «ECO» hat Verantwortliche der Schweizer Konzerne auf ihrer Jagd nach Innovation begleitet. ECO, 15. September 2014

Jungunternehmer im Haifischbecken und Meer der Ideen - Silicon Valley

Im Tal der Innovationen herrscht eine Atmosphäre, in der alles möglich scheint. Zwar sind harte Konkurrenz und Scheitern ständige Begleiter der Jungunternehmer, doch der Optimismus scheint grenzenlos. Diese Mischung erlaubt immer wieder den ganz grossen Durchbruch. ECO, 22. September 2014

bottom of page